Der Sechser: Ein Ticket, alle Strecken
OWL Verkehr GmbH

„Der Sechser“ informiert die Besucher auf dem Bruchmarkt in Lemgo

Das Bus- und Bahn-Angebot rund um den Bahnhof Lemgo: bestens verknüpft.

Bielefeld, Lemgo; 21.10.2012 - Im Rahmen der Kampagne „Bus und Bahn: bestens verknüpft.“ bewirbt die OWL Verkehr GmbH (OWL V), die zusammen mit den Verkehrsunternehmen den Gemeinschaftstarif „Der Sechser“ organisiert, zurzeit ausgewählte Bahnhöfe der Region, an denen eine besonders gute Anbindung des Schienen- an den Busverkehr vorliegt, mittels eines speziellen Informationsfolders. Die Kampagne wird durch den Zweckverband VerkehrsVerbund OWL (VVOWL) finanziell unterstützt. Startschuss für die Bewerbung der Verknüpfung von Bus und Bahn in Lemgo ist der diesjährige Bruchmarkt.

Innovativ ist an dem Folder vor allem der heraustrennbare Einlegefahrplan, in dem Zugals auch Busabfahrtszeiten in integrierter Weise dargestellt werden. Für den Fahrgast ist auf einen Blick ersichtlich, in welchen Bus er sich setzen muss und welcher Zug am Bahnhof Lemgo bereits auf ihn wartet. Gleiches gilt auch für den Rückweg.

Frau Christian, Geschäftsführerin der OWL Verkehr GmbH, zur aktuellen Kampagne: „Die OWL Verkehr GmbH versteht sich als zukunftsorientierter Dienstleister. Zusammen mit den Verkehrsunternehmen schaffen wir ein umfassendes und nachhaltiges Mobilitätsangebot und halten die Region in Bewegung. Unsere Verknüpfungskampagne zeigt auf, wie gut sich Ostwestfalen-Lippe mit dem öffentlichen Nahverkehr erfahren lässt.“

Bruchmarkt_Lemgo

„Am Beispiel des Bahnhofs Lemgo wird deutlich, wie eine gut aufeinander abgestimmte Verknüpfung zwischen Bus und Bahn aussehen kann. Mit den Fahrscheinen des Gemeinschaftstarif „Der Sechser“ können Fahrgäste hier bequem zwischen den Verkehrsmitteln wechseln. Sie benötigen lediglich einen Fahrschein zur Nutzung der Nahverkehrsangebote in der Region.“ ergänzt Ludger Siemer Geschäftsführer des VVOWL.

Neben Informationen rund um den öffentlichen Personennahverkehr wurde jedoch auch ein Unterhaltungsprogramm angeboten. Während das Glücksrad Spaß und Gewinne bot, regte die Performance-Künstlerin Marie-Pascale Gräbener in ihrer Verknüpfungsperformance zur Reflektion über das eigene Mobilitätsverhalten an.

Lemgo ist einerseits bekannt als einer der Vorreiter im Bereich der Stadtbusstädte und bietet eine vorbildliche Erreichbarkeit aller Stadteile, teilweise sogar im 15-Minuten-Takt. Doch auch weite Teile Lippes lassen sich vom Bahnhof Lemgo aus bequem erreichen. Auf dem Bahnhofsvorplatz warten die Busse der unterschiedlichen Verkehrsunternehmen bereits an den für Lippe typischen roten Haltestellenmasten auf die Reisenden aus den Nahverkehrszügen. Diese steuern die Hansestadt von Montag bis Samstag stündlich an (sonn- und feiertags alle 2 Stunden) und befördern Pendler in Zügen des neuesten Standards. Mit Lemgo Bahnhof, Lemgo-Lüttfeld und Hörstmar verfügt die Stadt über Bahnhalte, die von dem Lipperländer (RB 73) angefahren werden.

Erhältlich ist der Folder in der „InfoThek im Mittelpunkt“, öffentlichen Einrichtungen Lemgos und angrenzender Städte und Gemeinden und in Bussen und Bahnen, sowie als Download unter folgendem Link: Flyer | Fahrplan
Fahrplanauskunft
Start und Ziel
Datum und Uhrzeit
: Uhr
Aktuell: MonatsTicket im Ausbildungsverkehr

Das günstige Angebot für Schüler, Azubis und Studierende.

Online-Abobestellung

Abos für den »Sechser« bequem online bestellen.

Fahrpreisfinder

In fünf Schritten zum richtigen Preis.

Ticket-Berater

Finden Sie das Ticket, das zu Ihren Fahrgewohnheiten passt.

Fragen zu Tickets und Fahrplänen